LipoCheck Logo mark white

An welchen Bereichen zeigt sich das Lipödem?

Bei einem Lipödem handelt es sich um krankhaft vermehrtes Fettgewebe an den Beinen und manchmal auch an den Armen. An diesen betroffenen Stellen ist das Gewebe druck- und schmerzempfindlich und neigt sehr schnell zur Bildung von blauen Flecken (Hämatomen). Es ist nicht immer einfach, ein Lipödem einwandfrei zu erkennen, vor allem wenn gleichzeitig ein Übergewicht besteht. Außerdem kann es in verschiedenen Erscheinungsformen auftreten und bei jeder Patientin anders aussehen.

Am häufigsten sind die Beine betroffen

In erster Linie entsteht das Lipödem an den Beinen. An den Armen tritt das Lipödem seltener auf. Die betroffenen Bereiche können einzeln aber auch zusammen auftreten, weshalb man auch unter verschiedenen Verteilungstypen unterscheidet.

Die Verteilungstypen

Das Lipödem tritt immer symmetrisch auf und lokalisiert sich in unterschiedlichen Formen an den unteren Extremitäten. Je nach Literatur schwanken die Angaben über eine Mitbeteiligung der Arme zwischen 30–80 %. Man unterscheidet an den Beinen drei Verteilungstypen: Ganzbeintyp, Oberschenkeltyp und Unterschenkeltyp. An den Armen wird ein Ganzarmtyp und Oberarmtyp unterschieden:

Die folgende Bilderreihe zeigt eine Lipödem-Patientin von Ganzbein- und Oberarmtyp.

Über den Autor

Dr. med. Stefan Rapprich

Dr. Stefan Rapprich ist im Team der Hautmedizin Bad Soden insbesondere ausgewiesener Experte für das Thema Lipödem. Seiner Facharztausbildung für Dermatologie und Phlebologie sowie der daran anknüpfenden Tätigkeit als leitender Oberarzt an der Hautklinik Darmstadt folgte 2015 der Einstieg in die Hautmedizin Bad Soden. Daneben übte er eine Lehrtätigkeit an der TU Darmstadt aus, ist Mitglied im Prüfungsausschuß bei der Landesärztekammer Hessen und wirkte gleichzeitig an verschiedenen renommierten Kliniken. Er ist aktiv in verschiedenen medizinischen Fachgesellschaften als gefragter Referent zum Thema Lipödem und Liposuktion tätig. Er ist Vorsitzender der AG Lipödem der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie und Vorstandsmitglied der Lipödem-Gesellschaft e.V. Dr. Rapprichs Tätigkeitsschwerpunkte sind die operative Dermatologie, insbesondere die die Behandlung von Lipödem, Liposuktion, Tumorchirurgie, übermäßiges Schwitzen/Hyperhidrosis, Narbenbehandlung) und die Phlebologie, d.h. die Behandlung von Venenerkrankungen.

Das könnte Dich auch interessieren

lipocheck-lipödem-forschung-ursache
Die Ursachen der Erkrankung ist bisher nicht im Detail geklärt. Wie ist hier der aktuelle Forschungsstand?

Die Ursachen der Erkrankung ist bisher nicht im Detail geklärt. Wie ist hier der aktuelle Forschungsstand?

Stand: Mai 2022 Man geht von einer erblichen Stoffwechselstörung im Fettgewebe aus, die zusätzlich durch Schwankungen im weiblichen Hormonhaushalt ausgelöst wird, meistens während der Pubertät. Außerdem spielt sich als Folge des ungehemmten Wachstums von Fettgewebe...

Mehr erfahren