LipoCheck Logo mark white

Hedi erzählt Ihre Lipödem Erfahrungen – Wie alles anfing

Name: Hedi

Alter: 60

Wann sind dir die ersten Fettvermehrungen an Beinen oder Armen aufgefallen? Wurde es ausgelöst durch ein bestimmtes Ereignis, wie z.B. Pilleneinnahme , Schwangerschaft oder Menopause?

  • Ca.im Alter von 30 Jahre
  • Durch die Schwangerschaft

Sind dir auffällig dicke Beine oder gar ein Lipödem bei deinen Verwandten aufgefallen?

Ja, Mutter.

Hattest/Hast du Schmerzen? Wenn ja, ab wann und an welchen Bereichen?

Schmerzen nicht direkt, aber von jungen Jahren an Beschwerden nach Tagen mit viel Laufen oder Stehen. Ich kannte es gar nicht anders.

Welche Beschwerden hast du noch, welche mit dem Lipödem in Verbindung gebracht werden können?

Geschwollene Beine abends

Wurden die Beschwerden im Laufe der Zeit schlimmer?

Nein, aber immer „da“

Hast du gewisse Dinge im Alltag umgestellt, um deine Beschwerden lindern oder eingrenzen zu können?

Abends beim Fernsehen auf dem Sofa die Beine hochlegen. Immer seltener Röcke und Kleider anziehen, weil Beine unschön und dick – vor allem die Fesseln an den Knöcheln.

Hat sich deine Gangart mit der Verschlimmerung des Lipödems verändert?

Nein

Hat oder belastet dich das Lipödem psychisch?

Nein, aber ich hatte nach der OP das erste Mal im Leben schöne Beine und das war einfach klasse.

Von welchem Arzt hast du die Diagnose erhalten? Welche Bereiche wurden mit welchem Stadium diagnostiziert?

Ich wusste nicht, dass ich ein Lipödem hatte. Das wurde erst beim Hautarzt erkannt, wo ich mich wegen Besenreisern behandeln ließ. Stadium Stufe 1

Wurde nur Lipödem diagnostiziert? Lymphödem? Adipositas? Lipohypertrophie?

Lipödem und Lymphödem. Adipositas nicht, denn ich wiege ca. 60 kg bei 1,63 m Körpergröße. Ich trage Kleidergröße 36/38.

Hast du Erfahrungen mit Fehldiagnosen gemacht?

Nein. Aber ich war schon seit Jahren bei der Phlebologin (Gefäßspezialistin) wegen Krampfadern (2 OPs!) in Behandlung, und die Ärztin hat nie was gesagt.

Welches Gefühl hattest Du dabei, als Dir die Diagnose Lipödem bekannt wurde?

Ich war schon erstaunt….

Wie erklärst du Freunden und Verwandten die Krankheit Lipödem?

Ich hab nur in der Familie darüber gesprochen. Im Bekanntenkreis und im Job habe ich das unter einer weiteren meiner bekannten Krampfadern-OPs laufen lassen.

Wie reagieren Freunde und Verwandte darauf?

Kein Problem

Ist/ War deine Arbeitsfähigkeit oder Lebensfähigkeit eingeschränkt?

Nein. Bei mir war es ja nie so stark (nur die Stufe 1) und, wie gesagt, ich bin eher schlank.

Kannst du uns Highlights und Lowlights während des Krankheitsverlaufs nennen?

(-) mein „Beinweh“ nach langen Tagen.

(+) meine tollen Beine nach der Liposuktion. Und Abends keine schweren Beine mehr.

Was hat dich am meisten beunruhigt? Was hat dir Freude bereitet?

Beunruhigt hat mich nichts. Ich hatte großes Vertrauen in Hr. Dr. Rapprich. Und ich freute mich auf schlanke Beine.

Über den Autor

Hedi, Lipödem-Betroffene

Das könnte Dich auch interessieren