LipoCheck Logo mark white

Kann ein Lipödem nach einer Liposuktion wieder kommen?

Es liegen inzwischen Langzeitstudien über 12 Jahre über die Wirksamkeit der Liposuktion beim Lipödem vor. Im Ergebnis sind die Jahre nach dem Eingriff die Schmerzen nahezu bei null. In den Folgejahren können sie wieder leicht zunehmen und auch das Fettgewebe an den Beinen oder Armen kann wiederkommen. Aber die Schmerzen und die Dicke des Fettgewebes erreichen nicht den Befund wie vor der Behandlung. Die Liposuktion stellt damit eine sehr nachhaltige Therapieform dar. Allerdings kann man damit das Lipödem streng genommen nicht heilen. Das lässt sich so erklären: Wenn man davon ausgeht, dass es sich beim Lipödem um krankes Fettgewebe handelt, dann kann man es mittels Liposuktion nur reduzieren und nicht vollständig entfernen. „Entfetten“ ist also nicht möglich und so möchte auch keine Frau aussehen. Es bedeutet aber, dass noch krankhaftes Fettgewebe vorhanden ist und sich wie solches verhält. Das erklärt den langsamen Anstieg der Beschwerden nach einer Liposuktion. Der wiederum ist individuell unterschiedlich. Die meisten Patientinnen bleiben dauerhaft beschwerdefrei.

Über den Autor

Dr. med. Stefan Rapprich

Dr. Stefan Rapprich ist im Team der Hautmedizin Bad Soden insbesondere ausgewiesener Experte für das Thema Lipödem. Seiner Facharztausbildung für Dermatologie und Phlebologie sowie der daran anknüpfenden Tätigkeit als leitender Oberarzt an der Hautklinik Darmstadt folgte 2015 der Einstieg in die Hautmedizin Bad Soden. Daneben übte er eine Lehrtätigkeit an der TU Darmstadt aus, ist Mitglied im Prüfungsausschuß bei der Landesärztekammer Hessen und wirkte gleichzeitig an verschiedenen renommierten Kliniken. Er ist aktiv in verschiedenen medizinischen Fachgesellschaften als gefragter Referent zum Thema Lipödem und Liposuktion tätig. Er ist Vorsitzender der AG Lipödem der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie und Vorstandsmitglied der Lipödem-Gesellschaft e.V. Dr. Rapprichs Tätigkeitsschwerpunkte sind die operative Dermatologie, insbesondere die die Behandlung von Lipödem, Liposuktion, Tumorchirurgie, übermäßiges Schwitzen/Hyperhidrosis, Narbenbehandlung) und die Phlebologie, d.h. die Behandlung von Venenerkrankungen.

Das könnte Dich auch interessieren