LipoCheck Logo mark white

Was sind Wassereinlagerungen?

In der Praxis wird das Lipödem häufig mit Wassereinlagerungen verwechselt. Aber was sind denn nun Wassereinlagerungen und wie kann man den Selbsttest zuhause durchführen?

Wassereinlagerungen im Gewebe werden in der medizinischen Fachsprache als Ödem bezeichnet. Ein Ödem kann verschiedene Ursachen haben. Auch eine Schwellung nach einem Wespenstich ist beispielsweise ein Ödem. Man erkennt ein Ödem daran, dass nach kräftigem Druck mit dem Daumen eine Delle zurückbleibt (Dellbarkeit als Merkmal des Ödems). Bei einem Lipödem ist es das krankhaft veränderte Fettgewebe, welches zur Ödembildung führt. In früheren Stadien ist es aber meistens noch gar nicht vorhanden oder treten nur unter extremen Bedingungen auf, z.B. langes Sitzen bei warmen Temperaturen.

Eine nicht seltene Krankheit, bei der meist die Füße und Unterschenkel Ödeme aufweisen, ist das Lymphödem. Ein Lymphödem entsteht bei der Störung des Lymphflusses im Körper und tritt, im Gegensatz zu einem Lipödem, auch nur einseitig auf. Die Ursache kann angeboren sein oder erworben, zum Beispiel durch eine Erkrankung. Ein Lymphödem ist so gut wie schmerzfrei, es sei denn, es liegen Entzündungen vor.

Über den Autor

Dr. med. Stefan Rapprich

Dr. Stefan Rapprich ist im Team der Hautmedizin Bad Soden insbesondere ausgewiesener Experte für das Thema Lipödem. Seiner Facharztausbildung für Dermatologie und Phlebologie sowie der daran anknüpfenden Tätigkeit als leitender Oberarzt an der Hautklinik Darmstadt folgte 2015 der Einstieg in die Hautmedizin Bad Soden. Daneben übte er eine Lehrtätigkeit an der TU Darmstadt aus, ist Mitglied im Prüfungsausschuß bei der Landesärztekammer Hessen und wirkte gleichzeitig an verschiedenen renommierten Kliniken. Er ist aktiv in verschiedenen medizinischen Fachgesellschaften als gefragter Referent zum Thema Lipödem und Liposuktion tätig. Er ist Vorsitzender der AG Lipödem der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie und Vorstandsmitglied der Lipödem-Gesellschaft e.V. Dr. Rapprichs Tätigkeitsschwerpunkte sind die operative Dermatologie, insbesondere die die Behandlung von Lipödem, Liposuktion, Tumorchirurgie, übermäßiges Schwitzen/Hyperhidrosis, Narbenbehandlung) und die Phlebologie, d.h. die Behandlung von Venenerkrankungen.

Das könnte Dich auch interessieren

Cellulite-lipödem-lipocheck
Lipödem oder Cellulite?

Lipödem oder Cellulite?

Als Cellulite wird die unebene Hautstruktur in der Oberschenkel- und Gesäßregion bei Frauen bezeichnet. Sie ist Folge einer Bindegewebsschwäche und hat auch mit der Struktur des Bindegewebes der Haut bei der Frau zu tun, die sich von der bei Männern unterscheidet....

Mehr erfahren